Zum Inhalt

IFS Virtual Keynote Series im Januar mit zwei Terminen

-
in
  • News
  • Veranstaltungen
Logo Virtual Keynote Series mit Bildschirm und Wlan-Symbol

Die international ausgelegte IFS Virtual Keynote Series findet im Januar bereits zum dritten Mal statt und widmet sich zentralen Themen der empirischen Bildungsforschung. Renommierte internationale Forscher*innen stellen in ihren Vorträgen via Zoom ihre Forschungsergebnisse vor und stehen für eine anschließende Diskussion zur Verfügung.

Am 16. Januar 2023 ist das Thema „Gender, Bildung und Entwicklung über die Lebensspanne“ (Original: Gender, education, and development across the lifespan) im Fokus, zu dem die beiden Keynote-Speaker Professorin Claudia Buchmann und Professorin Mieke van Houtte eingeladen sind. Am 23. Januar begrüßen wir Professorin Jutta Heckhausen sowie Professor Kaspar Burger, die über „Intentionales Handeln und Strukturen in Bildung und Entwicklung über die Lebensspanne“ (Original: Agency and structures in education and development across the lifespan) sprechen werden. Pro Thema werden je zwei 45-minütige Keynotes gehalten, gefolgt von einer Diskussionszeit mit dem Plenum.

An beiden Tagen findet die IFS Virtual Keynote von 15:15 bis 17:45 Uhr statt.

Anmeldungen sind ab jetzt möglich. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.