Zum Inhalt

Ausschreibung MINTchallenge: MINTdigital – Mit Abstand am besten stu­die­ren

-
in
  • Studium

MINT-Ab­sol­ven­ten spielen für den ge­sell­schaft­li­chen Fortschritt und Innovationen eine wichtige Rolle. Sie gestalten die Welt von morgen. Für eine bestmögliche Vorbereitung ist eine vielfältige und ex­zel­len­te MINT-Bildung unumgänglich. Doch in der MINT-Bildung gibt es auch He­raus­for­de­rung­en. Um diese zu bewältigen, bedarf es innovativer Ideen und Projekte.

 

Der Stifterverband sucht genau diese Ideen. Im Rahmen von regelmäßigen Ausschreibungen, den MINTchallenges, werden Projekte gesucht, die zu aus­ge­wähl­ten He­raus­for­de­rung­en des MINT-Stu­di­ums eine spannende Lösung anbieten. 

Die zweite MINTchallenge MINTdigital – Mit Abstand am besten stu­die­ren ist nun veröffentlicht. Unser Ziel: digitale Lehr- und Lernformate als Chance nutzen, um das Fortführen des MINT-Stu­di­ums während der Co­ro­na-­Pan­de­mie zu gewährleisten und langfristig eine bereichernde Ergänzung für das MINT-Studium zu schaffen. Dies reicht von technischen Lö­sun­gen über inhaltliche Formate bis hin zu der Förderung des Austauschs zwischen Stu­die­ren­den. Die drei besten Projekte erhalten ein Preisgeld (5.000 € für den 1. Platz, 3.000 € für den 2. Platz und 2.000 € für den 3. Platz). Neben der Aus­zeich­nung werden die Projekte als Best Practices auf der Club MINT Webseite präsentiert.

Alle In­for­ma­ti­onen zur Ausschreibung und Antragstellung finden Sie unter www.club-mint.org/mintchallenges/

Kontakt

Dr. Pascal Hetze
Leiter Aktionsfeld In­no­va­ti­on
Hauptstadtbüro Pariser Platz 6  .  10117 Berlin
Tel.:  030 322982-506   
Fax  030 322982-515
E-Mail senden
www.stifterverband.de 
Stifterverband für die Deutsche Wis­sen­schaft e.V.
Sitz: Essen
Vereinsregister Essen VR 5776
Präsident: Prof. Dr. Dr. Andreas Barner
Generalsekretär: Prof. Dr. Andreas Schlüter

Zum Seitenanfang

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.